Spendenbutton HP orange 2

Feuerwehr Bogel engagiert sich für Krebspatienten

1.125 Euro für die professionelle Beratung von Betroffenen und ihren Familien in der Region gespendet

Scheckuebergabe Feuerwehr Bogel 0818Gerti Kunz, Leiterin der Koblenzer Beratungsstelle der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz, freute sich über die Spende in Höhe von 1.125 Euro des Fördervereins der Feuerwehr Bogel, die der 2. Vorsitzende Christian Rammersbach, Anfang August offiziell überreichen konnte. Foto: Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Krebs kann jeden treffen – diese Erfahrung machten auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bogel. Der langjährige Vorsitzende ihres Fördervereins, Frank Blum, erlag im März 2018 relativ plötzlich seiner Tumorerkrankung. Zu diesem Zeitpunkt liefen bereits die Vorbereitungen zur diesjährigen SWR1-Partynacht auf vollen Touren, die der engagierte Feuerwehrmann 2012 zum ersten Mal ins Leben gerufen hatte, um die Feuerwehr vor Ort, aber auch verschiedene caritative Einrichtungen in der Region zu unterstützen. Ehrensache, dass der zweite Vorsitzende Christian Rammersbach diese Aufgabe mit viel Herzblut weiterführte. In Gedenken an Frank Blum sollten die Erlöse dieses Mal der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz zugutekommen. Auf deren vielfältige Unterstützungsangebote für Betroffene und ihr gesamtes Umfeld war Rammersbach im Internet aufmerksam geworden. Etwas mehr als 800 Euro Spenden waren bei der SWR1-Partynacht zusammengekommen. „Da unser Ort in diesem Jahr 1125 Jahre alt wird, haben wir spontan beschlossen, den Betrag auf diese Summe aufzurunden“, erzählte Christian Rammersbach bei der offiziellen Scheckübergabe, die Anfang August im Koblenzer Beratungszentrum der Krebsgesellschaft stattgefunden hat.