Spendenbutton HP orange 2

1. Bad Kreuznacher Krebstag am 9. September im Haus des Gastes

Information und Dialog für Krebspatienten, Angehörige und Interessierte

Krebstag BadKreuznach FBDie Vernetzung von Medizin, Psychoonkologie und Selbsthilfe zu einem tragfähigen Unterstützungsangebot für Krebspatienten und ihre Familien war auch zentrales Leitmotiv für den regionalen Krebstag, der am 9. September 2017 erstmals in Bad Kreuznach stattfand. Gemeinsam mit der Onkologischen Rehaklinik Nahetal hatte die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Betroffene und ihre Angehörigen zu Information und Dialog in das „Haus des Gastes“ eingeladen. Der bewährte Dreiklang zog sich als roter Faden durch das komplette Programm des gut besuchten Patiententages und machte erneut deutlich, dass es auf genau dieses Zusammenspiel ankommt, um Krebspatienten wirksam dabei zu unterstützen, ihrem Leben eine neue Perspektive zu geben.

> Zum ausführlichen Programm-Flyer des 1. Bad Kreuznacher Krebstages


> Fotoimpresseionen

 

Eroeffnung Prof. Werkmeister
Prof. Dr. Dr. Richard Werkmeister, Vorsitzender der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz, eröffnete den 1. Bad Kreuznacher Krebstag, der unter dem bewährten Motto "Medizin - Psychoonkologie - Selbsthilfe: Ein Netz, das trägt" stand.
Begruessung_Kaster-Meurer
Frau Dr. Heike Kaster-Meurer, Oberbürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach, begrüßte die Besucher des 1. Bad Kreuznacher Krebstages, zu dem Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz und die Klinik Nahetal am 9. September 2017 in das Haus des Gastes eingeladen hatten.
Moderation Dr. Koerber
Dr. Jürgen Körber, Chefarzt der Onkologischen Rehaklinik Nahetal in Bad Kreuznach, führte durch das Vortragsprogramm am Vormittag.
Krebstag_Plenum
Rund 200 TeilnehmerInnen nutzen das Informations- und Dialog-Angebot, um sich über aktuelle onkologische Themen zu informieren, Therapie- und Unterstützungsangebote in der Region Bad Kreuznach kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen.
Vortrag Psychoonkologie
Gerti Kunz, Leiterin des Koblenzer Beratungszentrums der Krebsgesellschaft, stellte in ihrem Vortrag zum Thema "Diagnose Krebs: Das Leben geht weiter - aber wie?" psychoonkologische Untertützungsangebote für Krebspatienten und ihre Familien vor, die den Tätigkeitsschwerpunkt der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz bilden.
Vortrag Langzeitfolgen
Frau Dr. Dorothee Mansmann, Leitende Ärztin der Onkologischen Rehaklinik Nahetal in Bad Kreuznach, referierte über weit verbreitete Langzeitfolgen von Krebstherapien und was Betroffene dagegeen tun können.
Vortrag Peil
Bärbel Peil von der Frauenselbsthilfe machte in ihrem Vortrag zum Thema "Krebs - Selbsthilfe - Bewegung" eindrucksvoll deutlich, dass die Unterstützung von Betroffenen durch Angebote von Selbsthilfegruppen nichts mit dem angestaubten Image vom "Lamentieren im Stuhlkreis" zu tun hat.
Ausstellung Foyer
Flankierend zum Vortrags- und Workshop-Programm des 1. Bad Kreuznacher Krebstages bot eine Ausstellung im Foyer des Haus des Gastes eine rege genutzte Plattform für Information und Dialog.
Ausstellung Klinik Nahetal
Kompetente Antworten auf sozialrechtliche Fragen rund um Krebs erhielten die Krebstagbesucher bei den Sozialarbeiterinnen der Onkologischen Rehaklinik Nahetal.
Ausstellung KG RLP
Am Informationsstand der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz gaben Mitarbeiterinnen des Informations- und Beratungszentrums Koblenz Auskunft über die psychoonkologischen Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene und ihre Familien und hielten ein breites Spektrum an Infoamterialien bereit.
Ausstellung KID
Die Mitarbeiterinnen des Krebsinformationsdienstes des DKFZ Heidelberg waren kompetente Ansprechpartnerinnen insbesondere für medizinische Fragen der Krebstag-Besucher.